Standort Dermatologie

Gefäßbehandlung

Der von uns verwendete KTP-Laser produziert ein sehr energiereiches Licht mit einer Wellenlänge von 532nm. Licht dieser Wellenlänge wird besonders gut von den roten Blutfarbstoffen Oxyhämoglobin und Hämoglobin absorbiert. Daher können mit diesem Laser sehr gut kosmetisch störende erweiterte Blutgefäße behandelt werden. Durch die gezielte Behandlung mit dem Laser wird das Blut in den störenden Gefäßen durch die freiwerdende Energie stark erhitzt. Hierdurch kommt es zu einem Verschluß des Gefäßes.

Bei folgenden Krankheitsbildern setzen wir den KTP-Laser ein:

  • erweiterte Blutgefäße im Gesichtsbereich (Couperose)
  • Gefäßsternchen (Spider-Nävi)
  • altersbedingte Blutschschwämmchen (senile Angiome)
  • Besenreiser